Aktuelle Trends und Styling Tipps

In unserem Blog möchten wir Ihnen aktuelle Trends rund ums Haarstyling vorstellen. Wichtig ist es uns auch Sie darüber zu informieren, was Sie selbst tun können um Ihre Haare gesund zu halten. Neben dem passenden Schnitt ist auch die Pflege wichtig um die Vitalität Ihres Haars zu garantieren. Viel Spaß beim Durchstöbern unserer Blog-Rubrik.

Trends 2013 - Hairstyles und Farben

Als Beauty-Enthusiasten in der Branche möchten wir Sie regelmäßig über die aktuellen Haartrends informieren. Auch 2013 gibt es einige neue Trends, die wir Ihnen nicht vorenthalten möchten.

Haartrend #1: Geflochtene Zöpfe

Wir erwarten eine steigende Nachfrage für schöne, geflochtene Zöpfe – egal ob einfach oder kompliziert geflochten, für eine Hochzeit oder einen Spaziergang im Park, geflochtene Zöpfe gelten auch 2013 weiterhin als Trendfrisur. Nicht alles muss dabei perfekt sein, es ist sogar trendiger ein paar Strähnen aus dem Flechtwerk zu lockern, um die Frisur etwas unordentlicher aussehen zu lassen.

Haartrend #2: Pasteltöne

Ein weiterer Haartrend 2013 ist etwas, das wir als „unnatürliche“ Haarfarben bezeichnen. Wir meinen hier nicht ein paar Haarsträhnen um das Gesicht, die in einer ungewöhnlichen Farbe gefärbt werden (auch das ist Trend), sondern der gesamte Kopf, vor allem in Pastellfarben. Als heißeste Fashion-Farbe für dieses Jahr prognostizieren wir LILA!

Haartrend #3: Rot

Auch nach Rothaarigen drehen sich die Köpfe, denn dieser Trend hält auch im Jahr 2013 an. Dabei gibt es verschiedene Arten von Rottönen, manche Kunden möchten lieber ein Fashion-Rot, anderen ist ein Kupferrot oder ein feuriges Rot lieber oder auch eine Mischung aus allen drei Tönen. Insgesamt sehen wir eine Rückkehr des Vintage-Stils und den Trends der 1930er und 60er.

Haartrend #4: Vintage Locken und Wellen

Wie bereits erwähnt setzen sich dieses Jahr Vintage Frisuren durch. Dieser Look ist elegant, klassisch und stylisch. Und was noch besser ist, dieser Trend kann sowohl als edle Hochzeitsfrisur getragen werden oder auch als Freizeitlook mit einem Haarband. Wir haben ehrlich gesagt schon lange darauf gewartet, dass Pin-Up Curls ihr Comeback feiern.

Haartrend #5: Kurze Haare

Zwar wird es noch viele Damen geben, die Ihr Haar lieber wachsen lassen wachsen aber wir erwarten im Jahr 2013 einen starken Anstieg bei den Kurzhaarfrisuren. Egal ob ein Rockerlook wie Miley Cyrus oder ein etwas softerer Schnitt wir Michelle Williams oder Ann Hathaway, einige werden sich wie die Stars für diesen Look entscheiden.

Haartrend #6: Lange glatte Haare mit Mittel- oder Seitenscheitel

Während üppige Locken zweifellos immer noch im Trend sind, sehen wir eine weitere Rückblende der späten 60er und frühen 70er auf uns zukommen. Haarbänder haben bereits ihr Comeback gemacht, natürlich musste dieser Langhaartrend danach folgen: Lange, glatte, sexy Haar mit einem tiefen Seitenscheitel, einem Mittelscheitel oder einem Pony.

Haartrend #7: Beach Waves / Sanfte Wellen

Ein weiterer Trend aus den letzten Jahren, der auch 2013 Haare populär bleibt, sind wunderschöne Beach Waves. Die Größe der Wellen kann von großen, lockeren Wellen zu kleineren Locken variieren. Im Allgemeinen sehen wir eine verstärkte Nachfrage nach welligem Haar, das einfach zu stylen ist, so wie wir es auch schon im Haartrend #4 mit den sanften Vintage Wellen beschrieben haben.

Die Balayage Haarfärbetechnik

Balayage ist eine Haarfärbetechnik, die aus den 1970ern in Frankreich stammt. Das Wort Balayage ist französisch für „streichen“ und wird dazu verwendet, um Licht und Schatten im Haar zu kreieren, indem die Farbe visuell aufgetragen wird.

Balayage wird in der Regel freihändig, ohne die Verwendung von Folie angewandt. Es kann ein ausdrucksstarker punk-ähnlicher Look oder ein sanfter, eleganter, wie von der Sonne geküsster Look kreiert werden.

Die Balayage Technik kann sowohl für kurzes als auch langes Haar verwendet werden, allerdings empfehlen wir sie für optimale Ergebnisse eher ab Schulterlänge oder noch länger.

In Salons wird sehr häufig nach Balayage gefragt, vor allem wenn es darum geht eine personalisierte Farbe zu finden, da viele Menschen nach Möglichkeiten suchen, sich von anderen zu unterscheiden und einen einzigartigen Stil verfolgen.

Was sind die Vorteile von Balayage?

Im Vergleich zu herkömmlichen Farbtechniken wie Tönungen oder Folien-Highlights, ist Balayage sehr pflegeleicht. Das liegt daran, dass es keine gerade Linie gibt, wenn der Ansatz nachwächst und bedeutet, dass Sie weniger Termine benötigen um nachzufärben. Perfekt, wenn Sie nicht die Zeit haben um alle paar Wochen im Salon vorbeizuschauen.

Balayage ist auch ideal, um sich das erste Mal die Haare färben zu lassen. Mit der Verwendung von semi-permanenten Farben bekommt Ihr Haar eine neue Dimension. Es wirkt lebendiger und bekommt mehr Tiefe ohne, dass Sie sich langfristig für eine Haarfarbe entscheiden müssen.

Wie wird Balayage aufgetragen?

Es gibt viele verschiedene Techniken, die Stylisten einsetzen, um Farbe in das Haar zu bringen. Es hängt sowohl von Ihrem gewünschten Ergebnis, als auch von Ihrer Haarlänge und bisherigen Farbe ab, aber in den meisten Fällen wird die Farbe auf einzelne Haarsträhnen, die von Hand ausgewählt werden, aufgetragen.

Ist Balayage für mich geeignet?

Die Balayage Technik sieht am Besten auf natürlichem, ungefärbtem Haar aus. Das bedeutet aber nicht, dass bereits gefärbte Haare oder mit Foliensträhnen aufgehellte Haare nicht dafür geeignet sind.

Auf jeden Fall empfehlen wir mindestens drei Färbetermine im Abstand von sechs Wochen um die Farbe aufzubauen oder um sie in bereits gefärbte Haare einzuarbeiten. Danach können Sie Ihre Farbe bis zu vier Monaten tragen ohne die Ansätze nachfärben zu müssen.

 

5 heiße Sommer Hairstyles

Ist das Wetter nicht fantastisch um diese Jahreszeit? Während sich die heiße August-Sonne großartig auf unserer Haut anfühlt, ist das aber nicht immer gut für unser Haar. Bei heißem Wetter versuchen die meisten von uns einen kühlen Kopf zu bewahren (im wahrsten Sinne des Wortes) und möchten eine einfache, pflegeleichte Frisur, die toll aussieht.

Aber warum sollten Sie sich darüber den Kopf zerbrechen, wenn wir das bereits für Sie getan haben?

Wir haben 5 tolle Sommer-Frisuren für Sie herausgesucht, die die Aufmerksamkeit auf Sie richten werden und relativ einfach umzusetzen sind. Darüber hinaus werden Sie dank dieser Frisuren nicht ins Schwitzen geraten und müssen sich keine Gedanken mehr machen, ob Ihre Frisur auch sitzt.

Die erste heiße Sommer-Frisur ist der französische Zopf. Frauen tragen ihn bereits seit Jahrhunderten. Ihre Haare sehen damit großartig aus, egal in welchen Zustand sie sind. Wir lieben diesen Stil, weil Sie so Ihr Haar zeigen können, ohne dass es ständig in Ihr Gesicht fällt.

Eine weitere großartige Sommer-Frisur ist der Dutt. Das Tolle am Dutt ist, dass er so verändert werden kann, dass er praktisch von jedem getragen werden kann. Wenn Sie zum Beispiel eher der sportliche Typ sind, bürsten Sie Ihr Haar ganz zurück und kreieren einen hohen Dutt. Wenn Sie eher trendige Frisuren bevorzugen, tragen Sie Ihren Pony offen und nehmen Sie die restlichen Haare in einem Dutt zusammen.

Der dritte heiße Sommer Hairstyle ist der kurze Bob. Der Bob ist der beste Freund einer Frau seit . . . eigentlich schon immer! Was ihn so ikonisch macht, ist dass er das Gesicht umrahmt und die Gesichtszüge seiner Trägerin hervorhebt. Stars wie Hayden Pannettiere oder Vanessa Hudgens lieben den Bob, wegen seiner Schlichtheit. Es ist ein klassischer Schnitt, der das tägliche Styling sehr einfach macht.

Wenn Sie nicht in Stimmung sind Ihr Haar ganz offen zu tragen, ist es eine simple aber sehr gute Alternative es halb hochgesteckt und halb offen zu tragen. Zwar gibt es keinen noblen Namen für diese Frisur, aber sie kann auf jeden Fall nobel aussehen, wenn Sie das wollen. Wenn Sie zum Beispiel zu einer feierlichen Veranstaltung gehen, können Sie sich Accessoires wie Blumen ins Haar stecken. Wenn Sie eher einen legeren Look möchten, nehmen Sie den vorderen Teil Ihrer Haare zu einem Dutt oder Pferdeschwanz zusammen und lassen Sie den hinteren Teil offen. Sie können auch Ihren Pony dazu tragen.

Es gibt buchstäblich Dutzende, wenn nicht Hunderte Möglichkeiten, wie Sie einen Pferdeschwanz tragen können. Deshalb haben wie ihn als unseren fünften heißen Sommer Hairstyle gewählt. Ein Pferdeschwanz ist brillant, weil er Ihren Haaransatz zur Ruhe kommen lässt und diese Frisur hat auch eine schützende Wirkung. Darüber hinaus kann ein Pferdeschwanz zu ziemlich jeder Gelegenheit getragen werden und ist wohl eine der vielseitigsten aller Frisuren.

Das tolle an all diesen Sommer-Frisuren ist, dass sie keinen großen Zeitaufwand benötigen und sind somit perfekt für all jene, die es in der Früh eilig haben. Außerdem sind Frisuren wie ein Pferdeschwanz, Dutt oder französischer Zopf ideal, wenn Sie einen sogenannten „Bad Hair Day” haben.

Tipps für besseres Haarwachstum

Lange, glänzende und voluminöse Haare sind der Traum jeder Frau. Viele Frauen leiden unter zu kurzen Haaren, die einfach nicht wachsen wollen oder zu dünn sind. Es gibt jedoch einiges, das Sie tun können.

Ursachen von Haarausfall
Die Ernährung spielt dabei eine wichtige Rolle. Sie hat Einfluss auf Ihre allgemeine Gesundheit einschließlich Ihrer Haut und Haare. Wenn Sie möchten, dass Ihre Haare schneller wachsen, sollten Sie eine gesunde Lebensweise befolgen. Darum ist es wichtig, dass Sie regelmäßig frische Früchte, grünes Blattgemüse, sowie genügend Wasser zu sich nehmen. Manchmal kommt es vor, dass das Haar aufgrund von Vitamin- und Mineralstoffmängeln nicht gut wachsen kann. Fügen Sie Fisch, Nüsse, Milchprodukte und Bohnen Ihrem Speiseplan hinzu.

Ein Mangel an Eisen und Zink ist primär Schuld an vorzeitigem Haarausfall. Entweder nehmen Sie Nahrungsergänzungsmittel oder bringen Nahrungsmittel die reichlich Eisen und Zink enthalten in Ihre Ernährung ein.

Die Vitamin A, D, E und K sind wichtig, wenn es darum geht, dass die Haare lang wachsen. Da dies fettlösliche Vitamine sind, sollten Sie immer eine kleine Menge Fett dazu konsumieren. Omega 3 Fettsäuren sind besonders wertvoll für eine gesunde Ernährung und schönes Haar.

Vitamin C ist eines der wichtigsten Vitamine für das Wachstum der Haare und die Schönheit Ihrer Haut. Vitamin C ist in Zitrusfrüchten wie Zitronen, Orangen und Grapefruits, sowie in Tomaten, Ananas, Erdbeeren usw. enthalten. Ein Mangel an Vitamin C kann zu sprödem, stumpfem und krausem Haar führen.

Die zusätzliche Einnahme von B Vitaminen ist sehr effektiv um Haarausfall zu verhindern. Allerdings sollten Sie zuerst Ihren Arzt konsultieren, bevor Sie mit der Einnahme von Nahrungsergänzungsmittel beginnen.

Körperlicher und emotionaler Stress hat ebenfalls einen Einfluss auf Ihren Haarwuchs. Darum ist es wichtig so stressfrei wie möglich und glücklich zu leben. Versuchen Sie auch jeden Abend zur selben Zeit ins Bett zu gehen und achten Sie auf ausreichend Schlaf.

Einige der Gründe für zusätzliche Belastungen sind unter anderem: Übermäßige Einnahme von Nahrungsergänzungsmittel, körperliche Traumen, Medikamente. Dies könnte einen direkten Einfluss auf das Haar haben. Es ist wichtig, dass Sie lernen mit emotionalem Stress umzugehen, weil er einen sehr negativen Einfluss auf das Haarwachstum haben könnte.

Wie Sie lange Haare bekommen
Das Schneiden der Spitzen auf einer regelmäßigen Basis ist ein Muss, wenn Ihr Haar wachsen soll. Es verleiht Ihrer gesamten Frisur ein gesundes Aussehen und nur so werden Sie stumpfe, trockene Spitzen und Spliss los. Schützen Sie Ihr Haar vor Umweltbelastungen wie Staub, der Ihre Haare ungesund aussehen lässt. Tragen Sie immer eine Kappe oder einen Schal, wenn Sie in die Sonne gehen, da die schädlichen Strahlen der Sonne zu Haarausfall führen können und Ihr Haar außerdem austrocknen.

Bei dauerhaft spröden Haaren empfiehlt sich eine regelmäßige Kopfhautmassage. Das kurbelt die Durchblutung an und bringt die Talgdrüsen auf Trab, die für ein gesundes Nachwachsen sorgen. Spezielle Kopfhautlotionen oder essentielle Öle unterstützen diesen Prozess.

 

Ombre ist der Trend der Saison

Viele Hollywood-Stars und Prominente wurden schon mit Haarfarben im Ombre-Style gesichtet. Ombre soll einen mühelosen Look kreieren mit dem die Haare natürlich wie von der Sonne geküsst aussehen. Außerdem ist dieser Style weitaus weniger zeitaufwendend als die Coloration des gesamten Haars.

Ombre bedeutet einen dunkeln Ansatz und hellere Spitzen, wobei es wichtig ist, dass der Verlauf der Farbe natürlich aussieht, und das ist das Schöne an dieser Art der Coloration.

Allerdings muss die Haarfarbe passend zu Ihrem Hautton gewählt werden.

Ombre für schwarzes Haar
Ombre sieht bei schwarzem Haar unglaublich gut aus. Es kommt drauf an, ob Sie eher einen subtilen oder einen dramatischen Look bevorzugen. Aber um einen natürlichen Ombre-Effekt auf schwarzem Haar zu kreieren empfehlen Experten nicht mehr als drei Farbtöne heller zu gehen, als die eigene Haarfarbe. Abhängig von Ihrem Teint sollten wärmere oder kühlere Nuancen verwendet werden.

Ombre für Blondinen
Wenn Sie bereits blond sind, kann Ombre umso interessanter aussehen, je nachdem wie es umgesetzt wird. Dunklere Strähnen werden wahrscheinlich nicht so gut aussehen. Besser ist es sich auf die Highlights in der unteren Hälfte des Haares zu konzentrieren. Die Aufhellung der Haarspitzen lässt Ihre blonde Haarpracht umso graziöser aussehen.

Ombre für Brünette
Der Ombre-Trend ist vor allem für Brünette geeignet, die schon immer Highlights in Ihr Haar gesetzt haben und nun mit Ihrer Haarfarbe experimentieren möchten. Der pflegeleichte Look mit dem dunklen Ansatz und den hellen Spitzen ist 2012 genau so beliebt wie schon 2011. Vor allem gewelltes Haar sieht damit noch besser aus.

Ombre bei den Promis
Stars wie Sarah Jessica Parker, Megan Fox, Jessica Biel und viele andere strahlen mit einer Haarpracht im Ombre-Look. In der Tat sind viele Prominente dem Trend schon 2011 gefolgt und auch 2012 sehen wir immer mehr Stars über den roten Teppich stolzieren, die Ihre Spitzen in hellere Nuance getaucht haben.

Ombre für Sie
Um sicherzugehen, dass der Übergang von dunkel zu hell natürlich wirkt, sollten Sie das lieber einem erfahrenen Haarstylisten überlassen.

Die richtige Haarfarbe wird nach Ihrem Teint und Ihrer Haarstruktur gewählt und die Highlight-Technik muss die für Sie geeignete sein. Eine perfekte Analyse ist unumgänglich, wenn Sie den Look der Promis haben möchten. Die meisten Frisöre setzen die Highlights mit einem Pinsel um ein natürlicheres Ergebnis zu bekommen. Aber je nachdem welchen Look Sie suchen können softe oder harte Übergänge gesetzt werden.

Ombre ist die Haarfarbe des Sommers und das Gute daran ist, dass Sie nicht ständig zum Friseur müssen um nachfärben zu lassen.

Haarpflege für gesunde Spitzen

Ein Schicksal teilen wohl alle langen Haare: Je mehr es in Richtung Spitze geht, desto zerfranster sind sie. Spliss heißt der Schrecken. Haben sich die Haare in zwei oder mehr Fasern aufgespalten, hilft nur noch Abschneiden. Besser Sie halten sich rechtzeitig an folgende Regeln:

1. Auf die Wäsche vorbereiten. Der Spitzen-Schutz beginnt vor der Wäsche. Kämmt man das Haar gründlich, besonders wenn Stylingprodukte wie Gel oder Spray verwendet wurden, verhindert man Verwicklungen beim Shampoonieren.

2. Haare richtig waschen. Ein eurogroßer Tupfer Shampoo reicht aus. Rubbeln Sie nicht, es genügt, das Shampoo sanft einzukneten. Die trockenen Spitzen müssen Sie nicht einseifen. Die Reinigungswirkung des herunterlaufenden Schaums genügt.
Spülen Sie das Shampoo gründlich aus, damit keine Reste zurückbleiben, die belastend sein könnten. Aber nicht mit zu heißem Wasser, umso höher die Temperatur, desto stressiger für das Haar. Es wird stumpf. Kaltes Wasser schließt die Schuppenschicht.

3. Pflegeprodukte wählen. Für die Haarwäsche sind Shampoos gut geeignet, die Repair-Komplexe enthalten. Pflanzliche Öle wie Macadamia-, Oliven- und Arganöl sind ideal. Sie reparieren leichten Spliss und lassen das Haar gesund aussehen. Um gespaltenen Spitzen vorzubeugen, verwenden Sie Pflegeprodukte mit natürlichen Feuchtigkeitsspendern; Aloe Vera, Glycerin, Panthenol, Seiden- und Weizenproteine zum Beispiel. Sie binden die Feuchtigkeit im Haarinneren, legen sich wie ein Schutzmantel um jedes einzelne Haar, glätten und versiegeln die Schuppenschicht.

4. Zusätzlich pflegen. Nur waschen reicht bei langen Haaren nicht aus. Einmal pro Woche ist eine Kur und nach jeder Wäsche ein Conditioner Pflicht. Die Herausforderung liegt in den verschiedenen Pflegebedürfnissen von Ansatz und Längen. Oben darf nichts beschweren, unten muss reichhaltig gepflegt werden. Produkte mit positiv geladenen Polymeren, Hafer- oder Weizenproteinen spüren die negativ geladenen Schwachstellen im Haar auf und kitten kleine Löcher im Haarschaft. Durch den Magneteffekt bekommen die Haare nur dort Hilfe, wo es nötig ist. Ein Haarspitzenfluid, etwa mit Traubenkern- und Avocadoöl, bringt Feuchtigkeit in die Spitzen, versiegelt die Enden und lässt sie weniger splissig und trocken wirken.

5. Die Mähne lufttrocknen. Nach der Wäsche ist das Haar empfindlich. Frottieren raut die Haaroberfläche auf und ist tabu. Besser: Pressen Sie ein Handtuch flach auf den Scheitel und schieben Sie es langsam Richtung Spitzen. Das saugt Feuchtigkeit auf und glättet die Schuppenschicht. Zudem sollte feuchtes Haar nicht gekämmt werden. Wenn es nicht anders geht, verwenden Sie einen grobzinkigen Kamm. Oder Sie fahren bereits unter der Dusche durch die Haare. Wenn möglich, sollte man sie offen an der Luft trocknen. Binden Sie nasse Haare nicht zusammen. Generell gilt: Je seltener Sie Pferdeschwanz oder Zöpfe tragen, desto schonender.

6. Haare schonend föhnen. Trockene Wärme zieht Feuchtigkeit aus dem Haar. Verwenden Sie Hitze-Tools wie Föhn und Glätteisen sparsam und stellen Sie den Föhn auf die höchste Gebläse- und niedrigste Wärmestufe. Mit heißer Luft die Düse nicht dichter als 10 Zentimeter an den Kopf halten. Ein Schutz-Spray ist ein Muss. Er leitet die Hitze ab und beugt Schädigungen vor.

7. Bürste testen. Kratzt es, wenn man mit Bürste und Kamm über den Handrücken streicht, sollte das Haar damit nicht in Berührung kommen. Borsten sollten weich und abgerundet sein oder Noppen haben. Bei Kämmen sollten die Spitzen rund geschliffen sein und keine scharfkantigen Pressnähte haben. Bürsten mit Naturborsten schonen das Haar. Je enger sie angeordnet sind, desto schöner wird der Schimmer.

 

Willkommen

Italo Hair Style steht für kreative Perfektion und Top-Beratung. Individualität hat bei uns einen besonderen Stellenwert. Jeder Kunde wird von unserem professionellen Team ehrlich und ausführlich beraten, bevor wir Sie Schritt für Schritt zu Ihrer Traumfriseur führen.

FRISEUR-TERMIN BUCHEN
Vitality's Life In The Air

Adresse

  • Hütteldorferstraße 130d
  • 1140 Wien, Österreich
  • Fon: +43 (1) 914 26 55
  • Fax: +43 (1) 914 26 55
  • italo@italohairstyle.com
  • Wir sind im Facebook!

Anfahrt

  • U3 Hütteldorferstraße
  • Straßenbahnlinie 49
  • Station Lützowgasse
  • Neben Merkur
  • Neben Magic Sun
  • Google Anfahrtsplan

Geöffnet

  • Mo: geschlossen
  • Di: 09:00 - 19:00
  • Mi: 09:00 - 19:00
  • Do: 09:00 - 20:00
  • Fr: 09:00 - 20:00
  • Sa: 09:00 - 15:00